Yoga

Yoga und Ayurveda haben die gleichen Wurzeln. Beide gehen auf die vedischen Schriften zurück und ergänzen sich auf natürliche und effektive Art und Weise. Das Wort Yoga bedeutet Vereinigung - Vereinigung von Körper und Geist im Sinne von Ganzheitlichkeit und von körperlicher wie geistiger Gesundheit.

Yoga besteht aus Körperstellungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Entspannungstechniken, Konzentration und Meditation. In der Hatha Yoga Pradipika (1-19), einer wichtigen Schrift des Hatha Yoga steht: „Man sollte Asanas praktizieren, die einen ausgeglichen, widerstandsfähig gegen Krankheiten und gelenkig machen.
Durch Asanas können Muskelverspannungen gelöst, Gelenke und Wirbelsäule beweglich gehalten und der Kreislauf in Schwung gebracht werden. Die Übungen wirken anregend auf das endokrine System der Drüsen im Körper. Der Lymphfluss wird aktiviert und das Nervensystem regeneriert. Die Yoga-Atemübungen versorgen den Körper und besonders das Gehirn mit lebenswichtigem Sauerstoff. Der Übende erlebt dadurch geistige Klarheit, Konzentration und Ausgeglichenheit.

Die Entspannungstechniken des Yoga bewirken, dass die Lebensenergie wieder ungehindert fließen kann. Sie führen zu einer tief greifenden Ruhe und Gelassenheit und helfen, demjenigen, der sie regelmäßig praktiziert, den Stress und die Schnelllebigkeit des modernen Lebens besser zu bewältigen.

Im Lawrence Hill Paradise wird Hatha Yoga in der Tradition von Swami Sivananda, Rishikesh / Indien unterrichtet. In dieser Tradition gibt es keine Konkurrenz, jeder kann mitmachen, wird auf seinem Niveau gefördert und fühlt sich dadurch einbezogen. Durch die regelmäßige tägliche Praxis vertiefen sich die Übungen allmählich. Der Körper wird dadurch gedehnt und gekräftigt, der Geist gesammelt und die Selbstfindung angeregt.

© 2016 by Christine Keusch

Besucher

  • Wix Facebook page

geändert am 24.09.2019