Panchakarma bezeichnet einen Teil der Reinigungskur des Ayurveda unter Anwendung verschiedener Methoden zur Ausschleusung von Stoffwechselabbauprodukten, unverdauten Nahrungsbestandteilen (mala) und Umweltgiften (ama). Eine „geistige Entschlackung“  ist ein wichtiger Bestandteil der Kur.

Übersetzt heißt Panchakarma „fünffache Handlung“, was bedeutet, dass der Körper auf fünf verschiedene Arten „gereinigt“ wird. Ausschlaggebend ist die jeweilige Konstitution des zu Behandelnden.

Bei der Ayurveda Kur im Lawrence Hill Paradise steht die individuelle Verfassung, d.h. die aktuelle Dosha-Balance an oberster Stelle. Durch die ayurvedische Untersuchung mit Pulsdiagnose, stellen unsere Ärtze fest, auf welche Weise die Doshas gestört, bzw. im Ungleichgewicht sind. Ihre persönliche Therapie wird entsprechend Ihren Symptomen und Ihrem Konstitutionstyp geplant. Ziel ist dabei das Ungleichgewicht der Doshas auszugleichen und den Körper zu entgiften.

Eine komplette Panachakarma Kur kann in den meisten Fällen nicht unter 2 Monaten durchgeführt werden, da z.B. Erbrechen und Aderlass den Körper sehr beanspruchen.

Die  „fünf Handlungen“ sind:

Einlauf (Vasti),

abführen (Virechana),

therapeutische Reinigung über die Nase (Nasya)

therapeutisches Erbrechen (Vamana),

Aderlass (Rakta Moksha)z.B. durch Blutegel.

 

© 2016 by Christine Keusch

Besucher

  • Wix Facebook page

geändert am 24.09.2019